Upcycling meets Avocado - Die Power steckt im Kern!

Upcycling meets Avocado - Die Power steckt im Kern!

Unter der dunkelgrünen Avocado-Schale verbirgt sich eine absolute Superfrucht für Haut, Haar und Gesundheit. Der Kern wird oft sorglos weggeworfen, dabei steckt in Ihm die Power!

Woher stammen Avocados?

Die birnenförmige Beerenfrucht kommt ursprünglich aus Mexiko, wo sie ein fester Bestandteil des Speiseplans ist. Aber auch in Europa ist die Avocado durch seinen hohen Fettanteil und seine Vielzahl an gesunden Stoffen kaum mehr vom Speiseplan wegzudenken. Avocados sind sehr empfindlich gegenüber Wind und Frost, weshalb sie nur in Ländern mit tropischem oder mediterranem Klima wachsen. Sie sind zu jeder Jahreszeit  erhältlich, jedoch im Herbst besonders geschmacksintensiv. Mit einem Drittel der weltweit produzierten Avocados, ist Mexiko der Hauptlieferant der Frucht. Weitere Anbauländer sind beispielsweise Peru, Spanien und Südafrika.

Weltweit gibt es 400 verschiedene Avocadosorten. Die bei uns bekannteste Avocadosorte ist die sogenannte „Hass“. Ihre schwarzviolette, runzlige Schale beinhaltet mit 25 Prozent Fettanteil das fettreichste Fleisch unter den Avocadosorten. Mit ihrem besonders nussigen Geschmack, ist sie vielfältig einsetzbar.

Avocados können roh oder gegrillt gegessen werden, da das Fruchtfleisch bei langem Kochen und Erhitzen bitter wird. Ob man den Avocadokern essen kann, ist umstritten. Zwar soll er aus Nährstoffen, Vitaminen und Antioxidantien bestehen, jedoch enthält er auch das Gift Persin. Aufgrund seines bitteren Geschmacks sollte er nur in sehr geringen Mengen verzehrt werden.

Wie nachhaltig sind Avocados?

Avocados sind überhaupt nicht nachhaltig, weder in der Entstehung noch im Transport. 

Wasserverbrauch: Damit der Baum seine fettreichen Früchte trägt, benötigt er reichlich Wasser. Für ein Kilogramm Avocados werden im Schnitt 1000 bis 1500 Liter Wasser benötigt – etwa acht Mal so viel wie für ein Kilogramm Kartoffeln.

Transport: Die meisten Avocados kommen mit dem Flugzeug aus Peru oder Mexiko. Ihr Transport verursacht daher einen hohen CO2-Ausstoß.

Warum setzt CIRCLY auf Avocados und was verwendet ihr von der Frucht?

In unserer Avocado Creme steckt ausschließlich der Kern.

Damit wollen wir unseren Upcycling Beitrag leisten und die Welt wie auch dein Hautbild verbessern.

Was sind die Vorteile von Avocados für dein Gesicht? 

Das Öl des Avocadokerns hat eine entzündungshemmende Wirkung und stärkt die Schutzschicht der Haut. Es schützt sensible Haut , beruhigt und beugt einer vorzeitigen Hautalterung ab 30 vor. 

Avocados versorgen die Haut zudem mit einer Extraportion Feuchtigkeit und frischen die Haut sichtbar auf. 

Was kann die CIRCLY Avocado Creme?

Die Gesichtscreme mit Öl aus upgecycelten Avocadokernen, Mandelöl, Olivenöl, Aloe Vera Saft und Hyaluron liefert langanhaltende Feuchtigkeit, ist eine perfekte natürliche Anti-Aging Kombination und wirkt hautverjüngend. Die Inhaltsstoffe der Avocado verstärken hierbei die Wirkung von Hyaluron und die Hautelastizität wird erhöht.


Das Avocadokernöl wirkt feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend und regt den Stoffwechsel der Hautzellen an. Aloe Vera beruhigt gereizte Haut, entgiftet und unterstützt die Wundheilung. Sheabutter macht die Haut geschmeidig, schützt sie und aktiviert die Zellregeneration. Hyaluron bringt als Feuchtigkeitsspeicher im Bindegewebe der Haut eine glättende und straffende Wirkung mit sich, die durch das Avocadokernöl noch erhöht wird.

JETZT ENTDECKEN!